Heilpraxis Renate Leonidov
Heilpraxis Renate Leonidov

Taping

Kinesiotaping (kinesiologisches Taping)

Bei dieser Therapiemethode werden spezielle elastische Tapes (Kinesio-Tapes) angewendet, die sehr dehnbar sind. Die Methode des Kinesiotapings existiert mittlerweile seit über 30 Jahren und wurde von Dr. Kenzo Kase in Japan entwickelt. Das Kinesiotaping hat den Effekt einer Mikromassage auf die darunter liegenden Gewebe und Muskeln. Diese Körperpartien werden durch das Anbringen des Tapes nicht in ihrer Bewegung behindert. So ist der Patient in seiner Bewegungsfreiheit nicht eingeschränkt.

Das kinesiologische Taping kann als ergänzende Therapiemethode bei einer Reihe von Beschwerden angewendet werden. Therapiebegleitend und nach einer Rücksprache mit dem Behandler kann das Anlegen eines Tapes z. B. bei Zerrungen, Unterstützungen der Gelenke u. a. sinnvoll sein. Das Tape-Material besteht aus Baumwolle und ist dadurch atmungsaktiv. Das Tape ist frei von Medikamenten und Wirkstoffen. Durch spezielle begleitende Massagen kann die Tapewirkung verstärkt werden. Typischer Anwendungsfall des kinesiologischen Tapings findet sich in der Funktionsunterstützung am Bewegungsapparat.

Gittertape (Gitterpflaster)

Die Gittertapes sind eine Sonderform des Tapings. Sie unterscheiden sich in Ihrer Form und Beschaffenheit von den Kinesio-Tapes. Gittertapes werden nicht aus Baumwolle sondern aus Polyester hergestellt und sind in Ihrer Struktur nicht elastisch. Die Flexibilität der Gitterpflaster wird durch die Gitterstruktur erreicht. Gittertapes können direkt auf Triggerpunkte und Akupunkturpunkte geklebt werden. Sie können mehrere Tage lang getragen werden. Die Gittertapes sind wie die kinesiologischen Tapes ebenfalls frei von Medikamenten und Wirkstoffen.

Tel. 06131-250 69 69

Druckversion Druckversion | Sitemap
Heilpraxis Renate Leonidov, Heilpraktikerin und Physiotherapeutin
Agnes-Karll-Str. 7b, 55122 Mainz, Tel. 06131 - 250 69 69